Straßenausbaubeiträge

Aus dem Sauerland gibt es Kritik an der geplanten Gesetzesänderung zu den Straßenausbaubeiträgen.

© Trueffelpix - Fotolia

Die Pläne der NRW-Landesregierung zur Reform der Straßenausbaubeiträge stößt im Sauerland auf Kritik. Die Abgabe sei nach wie vor ungerecht. Grundstücksbesitzer müssten weiterhin mit fünfstelligen Beiträgen rechnen, sagte eine Sprecherin der KAG-Initiative aus Sundern. Gerade Besitzer von großen Grundstücken seien besonders betroffen. Außerdem fehle wegen der Abgabe z.B. auch das Geld für klimafreundliches Bauen und Sanieren. Durch die Gesetzesänderung sollen unter anderem Ratenzahlungen möglich werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo