Sauerland plant Aufforstung

1 Mio Euro vom Land NRW für den Briloner Stadtforst

© Radio Sauerland

Mit Patenschaften, Unterstützern aus der Wirtschaft und öffentlichen Geldern soll der Aufforstung der Wälder im Sauerland in den kommenden Jahren gestemmt werden. Brilon bekommt vom Land jetzt eine Million Euro für die Wiederbewaldung, so die Briloner-CDU-Fraktion. Insgesamt gehen laut CDU rund 10 Mio Euro an die kommunalen Waldbesitzer in NRW. Den größten Anteil der Fördermittel bekommt Brilon, so die CDU.

Bei einer öffentlichen Baumpflanzaktion in Arnsberg sind am Wochenende rund 500 kleine Bergahorns gepflanzt worden. Vergangene Woche hatten Edeka Kaufmannsfamilien aus NRW 3.000 heimische Bäume im Waldreservat in Neheim-Moosfelde gepflanzt.

Im ganzen Hochsauerlandkreis haben Borkenkäfer und Trockenheit die Fichtenbestände zerstört. Aufgeforstet wird mit Baumarten, die klimaresistenter sind, wie zum Beispiel Traubeneiche und Küstentanne. Experten vom Regionalforstamt Soest-Sauerland rechnen damit, dass die Wiederaufforstung bis zu einem Jahrzehnt dauern wird.

skyline