Krankenhäuser im HSK fahren Betrieb hoch

Schutzkonzepte für die Patienten

© Marien Hospital Marsberg

Sauerländer Krankenhäuser wollen schrittweise wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Das Klinikum Hochsauerland will ab heute wieder geplante Operationen durchführen. Dafür werden mehreren Abteilungen von anderen Standorten wieder zurück ins Marienhospital in Arnsberg verletzt, darunter die Unfallchirurgie und die Orthopädie. Das Marienhospital bleibt aber die zentrale Corona-Klinik. Dafür wird dieser Bereich räumlich strikt von anderen Behandlungsbereichen getrennt, so die Klinikleitung. Auch das Krankenhaus in Marsberg will ab Mitte Mai wieder geplante Eingriffe durchführen.

Auch Mammographie Screening wird im HSK wieder angeboten

Ab heute geht es auch mit dem Mammographie Screening Programm für den Hochsauerlandkreis weiter. Wie in ganz Deutschland wurde im Rahmen der Corona Pandemie das Mammographie Screening zwischenzeitlich ausgesetzt. Diese Zwangspause hat nun ein Ende und die Standorte am Karolinen Hospital in Hüsten und die mobile Einheit am Krankenhaus Maria Hilf in Brilon arbeiten wieder. Jede Teilnehmerin sollte eine Nasen-Mund-Bedeckung mitbringen und anlegen, heißt es.

 

Das Mammographie Screening ist das bundesweite Präventionsprogramm zur Früherkennung von Brustkrebs für alle Frauen zwischen dem 50. und 69. Lebensjahr. Teilnehmerinnen, für die die Untersuchung ansteht, erhalten in den nächsten Tagen eine schriftliche Einladung. Informationen gibt es unter 0271-333 4680

 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo