In Arnsberg und Sundern kann es erhöhtes Radonaufkommen geben

Das Land bietet kostenlose Raumluftmessungen an

© MAGS

In Teilen von Arnsberg und Sundern könnte es ein erhöhtes Radonaufkommen geben. Radon ist ein radioaktives Edelgas, das in bestimmten Böden vorhanden sein kann. Wenn es sich in Raumluft ansammelt, kann es in Einzelfällen zu einem Gesundheitsrisiko werden. In Arnsberg und Sundern können sich Bürger kostenlos ein Messgerät für die Radonmessung bestellen. Die Daten aus Privathäusern werden in der Zentralen Radonstelle des Landes gesammelt. Die Anmeldung zum Messprogramm gibt es hier www.radon.nrw.de/messprogramme

skyline