Höfesterben im Sauerland geht weiter

Immer weniger Milchviehbetriebe im Sauerland

© Barbara Kruse WLV

Die Zahl der kleinen Bauernhöfe im Sauerland sinkt. Im Hochsauerlandkreis gibt es nur noch 361 Höfe mit Milchkühen, melden die Landesstatistiker. Vor rund zehn Jahren waren es noch an die 500. Dabei wächst die Anzahl der Milchkühe, die pro Hof im Stall stehen von Jahr zu Jahr. Sie liegt im Hochsauerlandkreis jetzt im Durchschnitt bei 63. Im Märkischen Kreis kommen auf einen Hof mit Milchvieh über 80 Tiere. Insgesamt werden im Hochsauerlandkreis 22.870 Milchkühe gehalten.

Vergangene trockene Sommer belasten Landwirte zusätzlich

Die Milchviehhalter im Sauerland führen einen ständigen Kampf für bessere Preise. Aktuell bekommen sie für den Liter Milch an die 35 Cent. Die vergangenen trockenen Sommer haben die Situation der Milchbauern verschärft. Weil die Heuernte wegen der Dürre so schlecht ausfiel, mussten die Landwirte Futter zukaufen. Das hatte die Unkosten in den Betrieben erhöht.

skyline