Hilfe für Autisten

Sauerländer sollen wohnortnahe Therapie erhalten.

Dsa Bild zeigt den historischen Briloner Markt mit dem Jakobusbrunnen, dem sog. "Kump".
© Radio Sauerland

Zwei neue Hilfsangebote für Autisten gibt es ab heute in Brilon. Für Betroffene haben die Lebenshilfe und das DRK ein Autismus-Zentrum gestartet. Sauerländern soll dort wohnortnah eine Therapie ermöglicht werden. Die Lebenshilfe will durch ihr Angbot in der Gartenstraße junge Menschen bis 21 Jahre erreichen. Die Mitarbeiter wollen aber auch in Kindergärten oder Schulen gehen. Das Deutsche Rote Kreuz hat das Autismus-Therapiezentrum in der Freiladestraße untergebracht. Autisten soll ein vollumfängliches Angebot ermöglicht werden, heißt es weiter. Die Kosten werden laut Lebenshilfe von Sozial- und Jugendamt getragen. Bislang mussten Betroffene für eine Therapie u.a. nach Paderborn, Hamm oder Bielefeld fahren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo