Große Investitionen in den Brandschutz

Im HSK sind u.a. neue Feuerwehrhäuser geplant


Feuerwehr
© Radio Sauerland

Auch in diesem Jahr wird kreisweit viel Geld in den Brandschutz und die Ausstattung der Feuerwehren investiert. In Winterberg sind 1,2 Millionen für die 12 ehrenamtlichen Löschgruppen vorgesehen. In Langewiese, Neuastenberg, Niedersfeld und Züschen sollen die Feuerwehrhäuser modernisiert bzw. erneuert werden. Zunächst soll Niederfeld dran sein. 1,15 Millionen Euro sind dort für den Umbau vorgesehen.

In Olsberg Elpe ist der Neubau der Fahrzeughalle geplant. 300 000 Euro soll er kosten. Die Löschgruppe beteiligt sich an den Kosten. Außerdem sollen 80 000 Euro in ein Fahrzeug für die Löschgruppe Assinghausen fließen. 70 000 Euro sind für die Schutzausrüstung der Wehrleute ( Atemschutzträger ) bestimmt.


Bestwig schafft 2020 keine neuen Fahrzeuge an. Es sind auch keine größeren Maßnahmen an den Feuerwehrhäusern geplant. 6 Feuerwehrhäuser gibt es dort. Sie müssen in den kommenden Jahren umgebaut werden. Die Feuerwehrfahrzeuge der neuen Generation sind höher als die bisherigen. In Bestwig müssen dann Millionen investiert werden


skyline