Dortmund Airport erweitert sein Flugangebot

In den Sommerferien werden ab Dortmund 59 Ziele angeflogen

© Kovalenko I - Fotolia

Der Flughafen in Dortmund blickt optimistisch auf die Sommerferien. Insgesamt werden über 250.000 Passagiere erwartet. Sie können zwischen 59 Zielen in 27 Ländern wählen. Die Fluggastzahl würde damit wieder ca. zwei Drittel des Niveaus vom Rekordjahr 2019 erreichen, so der Dortmund Airport. Damals waren rund 384.000 Passagiere in den Sommerferien dort gestartet.

„Die gute Nachricht für unsere Fluggäste: Die Vielfalt der Urlaubsziele ist im Vergleich zu den Vorjahren nochmal deutlich gestiegen. Vor allem das Warmwasserangebot ab Dortmund wurde kräftig ausgebaut“, so Guido Miletic, Abteilungsleiter Airport Services und Marketing. 

Neue Ziele im Programm

Eurowings hat das Angebot an Urlaubszielen ab Dortmund in diesem Sommer erweitert, heißt es. Passagiere könnten direkt ins griechische Kavala, nach Alicante und Neapel fliegen. Darüber hinaus fliege die Airline seit Juni auch nach Catania, Malaga und Heraklion sowie ab Juli nach Rhodos. Dadurch erhöhten sich die Flexibilität und das Sitzplatzangebot auf diesen beliebten Strecken ab Dortmund. Im Rahmen des ausgeweiteten Sommer-Programms habe Eurowings ein zweites Flugzeug am Dortmund Airport stationiert. 

Auch die ungarische Airline Wizz Air erweitert ihr Angebot. Wizz Air fliegt in diesem Jahr erstmals von Dortmund nach Mallorca, Sarajevo, Banja Luka und Burgas. Die Verbindung nach Marrakesch soll am 30. Juni aufgenommen werden. Bereits im letzten Jahr hat Wizz Air knapp 20 neue Ziele ab Dortmund eingeführt. Passagiere können jetzt zum Beispiel wieder nach Reykjavik, Santorini, Budapestoder nach Zypern fliegen.

Auch SunExpress melde sich nach über einem Jahr Pause zu den Sommerferien am Dortmund Airport zurück. Ab dem 26. Juni werde die Verbindung nach Izmir wieder aufgenommen. Von dort hätten Passagiere dank des inländischen Streckenangebotes der Airline Anschluss in die gesamte Türkei.

skyline