Bald kommt der Ökostrom aus der Region

Ökostrom aus der Region für die Region soll es noch dieses Jahr von den Stadtwerken Arnsberg geben.

„Regional liegt im Trend – daher haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir den Wunsch der Kunden auch beim Ökostrom erfüllen können“, sagt Thomas Stock von den Stadtwerken Arnsberg. Für Betreiber von Photovoltaik-, Wasserkraft-, Biomasse- und Windkraft-Anlagen aus dem Raum Arnsberg bietet sich damit die Möglichkeit, ihren Ökostrom gezielt regional an Kunden zu verkaufen. Die Stadtwerke Arnsberg arbeiten derzeit an einem neuen Stromprodukt, das Strom aus regenerativen Anlagen in einem Umkreis von 50 Kilometern bezieht. „Wir suchen derzeit aktiv nach Partnern und freuen uns über den Kontakt zu Betreibern von regenerativen Erzeugungsanlagen aus der Region.“ betont Stock.

Strom von der Photovoltaik-Anlage des Nachbarn oder vom Biobauern um die Ecke

Im ersten Schritt haben die Stadtwerke Arnsberg besonders Anlagen im Fokus, die eine elektrische Leistung von mehr als 80 Kilowatt haben. „Um das Regionalstrom-Produkt auf den Weg bringen zu können, benötigen wir eine größere Menge an Ökostrom aus der Region – dass erreichen wir mit den leistungsstärkeren Anlagen schneller“, so Stock. Doch langfristig sei ebenso geplant, dass auch der Solarstrom aus einer Photovoltaikanlage, die auf dem Dach eines Reihenhauses klimaschonend Strom produziert, regional verkauft werden kann.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo