Warsteiner Brauerei legt Halbjahresbilanz vor

Die Warsteiner Brauerei blickt optimistisch auf die zweite Jahreshälfte

Warsteiner

Die Warsteiner Brauerei hat ihre Halbjahresbilanz vorgelegt. In der ersten Jahreshälfte blieb der Ausstoß nahezu stabil auf Vorjahresniveau. Und das obwohl das erste Halbjahr von einer langen Lockdown-Phase geprägt war. Bis Mai war die Gastronomie geschlossen und es gab keine Großveranstaltungen. Jetzt zeige die Halbjahresbilanz erste positive Entwicklungen, heißt es. „Wir sehen Licht am Ende des Tunnels“, so Warsteiner. Die Brauerei blickt zuversichtlich auf die Zeit nach der Corona-Krise.

Wichtigster Erfolgstreiber war die positive Entwicklung in den Exportmärkten. Insgesamt konnte die Warsteiner Brauerei hier um 28,9 Prozent zulegen, wobei vor allem der Absatz in den Niederlanden, Italien, den USA und in Großbritannien überdurchschnittlich wuchs, heißt es aus Warstein. Dieser starke Anstieg konnte einen Rückgang im Inland von 9,1 Prozent weitgehend kompensieren. 

Auch bei den alkoholfreien Biere von Warsteiner legte der Absatz im ersten Halbjahr um 18,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Die Markteinführungen von Warsteiner Alkoholfrei 0,0% und Warsteiner Grapefruit Alkoholfrei 0,0% trugen maßgeblich zu diesem Erfolg bei, so Warsteiner. Auch die im vorigen Jahr eingeführte Bierspezialität Brewers Gold konnte sich laut Warsteiner etablieren. 

Vorsichtiger Optimismus bei Sauerländer Brauerei

Angesichts der zunehmenden Lockerungen blickt die Warsteiner Brauerei nun vorsichtig optimistisch auf die nächsten Monate. Das Gastronomiegeschäft laufe sehr stark an. Für das Jahr 2022 rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Verbesserung der Rahmenbedingungen, zum Beispiel durch Großveranstaltungen wie Rock am Ring, PAROOKAVILLE oder Lollapalooza, die in der Marketingstrategie des Unternehmens eine wichtige Rolle spielen. „Wir haben das erste Halbjahr erfolgreich genutzt und sowohl im In- als auch im Ausland wichtige Wachstumsimpulse gesetzt, um unser Geschäft in den kommenden Monaten nachhaltig erfolgreich gestalten zu können.“

Hintergrund:

Die Warsteiner Brauerei zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Gegründet wurde sie 1753. Die Warsteiner Gruppe umfasst die Herforder Brauerei, die Privatbrauerei Frankenheim, die Paderborner Brauerei sowie Anteile an der König Ludwig Schlossbrauerei. Mittlerweile vertreibt Warsteiner Produkte in über 50 Ländern der Welt.

skyline