Polizei im Sauerland schnappt in Sundern Metalldiebe

Fahndungserfolg: Polizei nimmt am Sorpesee mutmaßliche Metalldiebe fest. Ein Täter ist noch auf der Flucht

© abr68 - Fotolia

Durch eine großangelegte Fahndung hat die Polizei heute Morgen in Sundern-Langscheid zwei Metalldiebe geschnappt. Sie hatten in den frühen Morgenstunden auf dem Gelände einer metallverarbeitenden Firma in Sundern-Stemel mehrere Tonnen Edelmetall gestohlen und in einen Kleintransporter verladen. Gegen 3 Uhr 40 hatte eine Zeugin die Polizei über verdächtige Männer auf dem Firmengelände informiert. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die drei zu Fuß. Kurz nach sieben die Polizei zwei Männer aus dem Ruhrgebiet als Verdächtige festnehmen. Ein dritter Mann ist noch auf der Flucht. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Fahndung mit Hubschrauber und Polizeihund

Gegen 3 Uhr 40 hatte eine Zeugin die Polizei über verdächtige Männer auf dem Firmengelände in Stemel informiert. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die drei zu Fuß. Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Polizeihubschrauber und einem Polizeihund nach den Tätern. Auf dem Fluchtweg verloren die Täter ein Handy und Bekleidungsstücke. Gegen 07:10 Uhr kontrollierte die Polizei Bereich des Sorpedamms in Langscheid zwei verdächtige Männer. Bei einem handelte es sich augenscheinlich um den Besitzer des auf dem Fluchtweg verlorenen Handys. Beide Personen, ein 20-jähriger aus Gelsenkirchen und ein 26-jähriger aus Dortmund, wurden vorläufig festgenommen, so die Pressestelle. Der dritte Täter ist noch auf der Flucht.

skyline