Eiszeitausstellung im Sauerlandmuseum

Corona verzögert Ausstellungseröffung "Eiszeit - Leben im Extrem"

© Sauerland-Museum

Eigentlich sollte an diesem Wochenende im Arnsberger Sauerlandmuseum die Ausstellung " Eiszeit - Leben im Extrem" eröffnet werden. Wegen Corona bleibt das Museum aber vorerst bis Ende November geschlossen. Sobald die Corona-Schutzverordnung es zulässt, soll die Ausstellung aber öffnen, so der Hochsauerlandkreis. Sie zeigt das extreme Leben bei einer Durchnittstemperatur unter 5 Grad minus mit vielen lebendgroßen Exponaten.

Mammut-Skelett ist Highlight der Ausstellung

Absolutes Highlight der Ausstellung ist ein 43000 Jahre altes nahezu komplettes Mammut-Skelett. Es ist 5,50 Meter lang und hat eine Höhe von 3,25 Meter. Darüber hinaus werden in der Ausstellung u.a. Auerochsen, Steppenbisons und ein Säbelzahntiger zu sehen sein.

skyline