Betrugs-Prozess am Landgericht

36-Jähriger war wegen Betrugs bei Onlinekäufen bereits zu Haftstrafe verurteilt worden. Er hat Berufung eingelegt.

Landgericht Arnsberg (Fluransicht)
© Radio Sauerland

Vor dem Landgericht Arnsberg geht es heute unter anderem um Betrug in 15 Fällen. Es geht um einen 36-Jährigen. Der Mann soll bei Onlinekäufen Anbieter um mehere hundert Euro betrogen haben. Dafür war er im März vom Amtsgericht Brilon bereits zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Außerdem ordnete der zuständige Richter wegen Alkohol- und Dorgenproblemen zunächst die Unterbringung in einer Entzugsklinik an. Dagegen hat der Mann nun Berufung eingelegt. Der Verurteilte war bereits durch andere Delikte wie Nachstellung aufgefallen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo