Bessere Gasversorgung für Arnsberg und Meschede

Wegen Tiefbauarbeiten müssen Autofahrer Umwege fahren


© radio sauerland

Thyssengas baut das Gastransportsystem in Arnsberg und Meschede aus. Deshalb starten heute Bauarbeiten an verschiedenen Stellen in Arnsberg. Das bekommen besonders die Autofahrer in Hüsten zu spüren: Wegen Rohr- und Tiefbauarbeiten wird die Kleinbahnstraße ab morgen voll gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Anfang Juli.

Laut Thyssengas soll das Gesamtprojekt "Ruhrtalleitung" im Jahr 2026 abgeschlossen sein.

Einzelheiten zu den Baustellen:

Heute (17.05.2021) beginnt Thyssengas mit Rohr- und Tiefbauarbeiten im Bereich Habichtshöhe, südlich des Flusses „An der Berbke“ in Arnsberg. Der circa 1,4 Kilometer lange Leitungsabschnitt verläuft von dort weiter über die Grimmestraße, Grüner Weg, Börderstraße bis zur Uentroper Straße. Der Abschnitt zwischen der Kreuzung Kappenohl / An der Berbke und Habichtshöhe Nr. 42 wird zum Baubeginn zunächst voll gesperrt. Für die Dauer der Arbeiten wird die Straße Habichtshöhe abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Anliegerverkehr sowie die Müllentsorgung sind weiterhin gewährleistet. Rettungswege werden freigehalten. Sperrbedingt kann es abschnittsweise zu temporären Halteverboten kommen.

Vollsperrung der Kleinbahnstraße zwischen Herdringer Weg und

Kreisverkehr Heidestraße in Arnsberg   

Ab morgen (18.05.2021) wird die Kleinbahnstraße in Arnsberg zwischen Herdringer Weg und Kreisverkehr Heidestraße für Arbeiten am Gasleitungsnetz der Thyssengas vollgesperrt. Die Vollsperrung für den Verkehr dauert voraussichtlich bis zum 03.07.2021. Eine Umleitung über die Bahnhofsstraße wird großräumig ausgeschildert. 

Fußgänger und Radfahrer können den Abschnitt über einen geschützten Notgehweg mit Einschränkungen passieren.

 


 

skyline