Zugriffe auf Computer

GdP-Sauerland unterstützt Forderung von Innenminister Reul zu mehr Möglichkeiten gegen Internetkriminalität


NRW-Innenminister Reul fordert zur Bekämpfung z.B. von Kinderpornografie Sonderrechte für Zugriffe auf Computer. Die Gewerkschaft der Polizei im Sauerland unterstützt den Vorschlag. Die rechtlichen Möglichkeiten müssten ausgeweitet werden, sagte ein Sprecher. Dazu seien auch längere Speicherzeiten von Verbindungsdaten im Internet nötig. Nur so könnte die Polizei den Tätern auf die Spur kommen. Die Vorratsdatenspeicherung müsse es auch wieder geben. Im HSK hat die Polizei im vergangenen Jahr 13 Fälle bearbeitet, bei denen es sich allein um den Verdacht des Besitzes von Kinderpornografie handelte. 47 Fälle wegen sexuellen Missbrauchs kamen ans Licht. Die GdP hat bei uns rund 200 Mitglieder. Im Moment liegt in Deutschland die sogenannte Vorratsdatenspeicherung auf Eis. Dadurch waren Internetverbindungsdaten über einen längeren Zeitraum gespeichert worden.

skyline
ivw-logo