Wisent-Lösung

Nach dem Wisent-Protestbrief an Landesumweltministerin Heinen-Esser will die Ministerin heute in der Stadthalle Schmallenberg über mögliche Lösungen sprechen.

© Radio Sauerland

Die Dorfgemeinschaft Latrop spricht heute Nachmittag mit Landesumweltministerin Heinen-Esser über das Wisent-Projekt. Die Latroper fordern die Ministerin auf, das Projekt sofort einzustellen. Mit einem friedlichen, massiven Protest will die Dorfgemeinschaft heute in der Stadthalle Schmallenberg ein Zeichen setzen.


Nach dem Wisent-Protestbrief an Landesumweltministerin Heinen-Esser will die Ministerin nun in der Stadthalle Schmallenberg über mögliche Lösungen sprechen. Die Dorfgemeinschaft sei nie über das Projekt informiert worden, heißt es in dem Brief. Auch ein geplantes Gatter sei viel zu teuer und keine artgerechte Alternative. "Hier werden Millionen an Steuergeldern verschwendet die woanders, zum Beispiel in der Kinderbertreuung, fehlen.", so die Latroper. Die Dorfgemeinschaft will nun, dass die Ministerin das Projekt einstellt. Sie will heute ab 17 Uhr in der Stadthalle Schmallenberg eine einvernehmliche Lösung finden.

skyline
ivw-logo