Wintervogelzählung startet

Ab heute werden im Sauerland Vögel gezählt


© Richard Götte, Brilon

Wieviele und welche Vögel sind jetzt im Winter in den Sauerländer Gärten und Parks unterwegs. Das will der Naturschutzbund wissen und ruft zur Wintervogelzählung auf. Sie startet heute und läuft bis Sonntag. Nach Angaben des Vereins für Natur- und Vogelschutz in Arnsberg sind in unseren Gärten zu 90 Prozent Meisen an den Futterplätzen zu finden. Außerdem kommen die Körnerfresser Buchfink und Grünfink in die Nähe der Häuser. Den Kleiber bekommen wir nur in der Nähe von Waldgebieten zu Gesicht. Ein neuer Gast im Winter ist die Mönchsgrasmücke. Der Vogel hat früher ausschließlich im Mittelmeerraum und Afrika überwintert. Weil die Winter im Sauerland in den vergangenen Jahren milder geworden sind, blieben manche Mönchsgrasmücken jetzt hier, so Bernhard Koch vom Verein für Natur- und Vogelschutz in Arnsberg.

Milde Witterung - weniger Vögel

Aufgrund der bisher sehr milden Winterwitterung erwartet der Naturschutzbund einen insgesamt eher geringen Vogelbestand in den Gärten. Ohne Schnee und Eis finden die Vögel auch in den Wäldern und in der freien Landschaft noch Futter. Manche seien auch gleich in ihren nördlicheren Brutgebieten geblieben, heißt es.

skyline
ivw-logo