Winterversammlungen der Bauern

Bauer
© Pixabay

Die Landwirte im Sauerland kommen ab heute wieder zu ihren Winterversammlungen zusammen. Neun Treffen sind geplant. Heute Abend ist die erste Versammlung in Brilon angesetzt. In diesem Jahr stehen Themen wie Grundwasser-, Tier- und Pflanzenschutz im Mittelpunkt.

Schlechte Ernte und Ärger über verschärfte Vorschriften

Für die Landwirte im Sauerland war 2019 wieder ein schlechtes Erntejahr. Insgesamt lagen die Ernte-Erträge nach Schätzungen rund 20 Prozent unter dem Durchschnitt. Große Probleme hatten die Landwirte wegen der großen Trockenheit besonders rund um Medebach und Hallenberg. Ein Lichtblick war nur die Maisernte. Rund um Meschede, Marsberg und Arnsberg sei mehr als 2018 von den Feldern geholt worden, heißt es vom Kreislandwirtschaftsverband.

Vorletzte Woche hatten demonstrierende Bauern auch aus dem Sauerland für kilometerlange Treckerstaus gesorgt. Bei der größten Demo in Bonn waren auch Teilnehmer aus Brilon, Meschede, Marsberg und Medebach angereist. Die Landwirte hatten ihrem Ärger über verschärfte Umweltauflagen und veränderte Förderkriterien Luft gemacht. Außerdem wollen die Landwirte bei uns nicht als Sündenböcke für den Klimawandel herhalten.

skyline
ivw-logo