Wintersportsaison beendet

Skiliftkarussell Winterberg beendet wegen Corona-Krise die Saison. Schneelage hätte Wintersport voraussichtlich bis in die Osterferien zugelassen.

Skifahren Wintersportarena Sauerland
© Wintersportarena Sauerland

Im Skiliftkarussell Winterberg ist die Saison zu Ende. Nach 93 Saisontagen haben die Betreiber entschieden, die Saison wegen der Corona-Krise zu beenden. Wettervorhersagen und Schneelage hätten es voraussichtlich zugelassen, Wintersport bis in die Osterferien hinein fortzuführen.

Hinter dem Skiliftkarussell liegt ein sehr schwieriger Winter. In den vergangenen Monaten war das Skigebiet über viele Tage hinweg das einzige, in dem überhaupt Skifahren möglich war, auch wenn teilweise nureinige Lifte aktiv waren, heißt es in einer Mitteilung des Skiliftkarussell. Geschäftsführer Christoph Klante sagte: "Wir haben in den vergangenen Monaten einen enormen, bislang noch nicht dagewesen Aufwand betrieben, um unseren Gästen gesunden Sport und eine schöne Zeit zu ermöglichen." Und weiter betont er: "Unser Angebot hat starke wirtschaftliche Auswirkungen auf den gesamten Tourismus in der Region"

In diesem Winter gab es 93 Saisontage, in guten Wintern sind es weit über 100 Saisontage. Winterberg gilt als größtes Skigebiet im Sauerland.

Auch die Wintersport Arena Sauerland insgesamt hat einen der schlechtesten Winter der letzten Jahrzehnte erlebt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo