"Weihnachten im Schuhkarton" im Sauerland

Wegen Corona fehlt der persönliche Kontakt zu Spendern


© Pixabay

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" wird in diesem Jahr im Sauerland von der Corona-Pandemie ausgebremst. Durch den fehlenden persönlichen Kontakt würden weniger Geschenkkartons gepackt.


Auch konnten wegen Corona keine Spendenaktionen durchgeführt werden um weitere Päckchen zu packen, so Heike Grebe, eine der Initiatorinnen der Aktion in Medebach.


Sie appelliert an alle, noch einen Karton für arme Kinder in aller Welt zu packen oder zu spenden. Bis 16. November können die Geschenke für Weihnachten im Schuhkarton noch an den Sammelstellen im Kreis abgegeben werden. I


Infos zu den Sammelstellen im südlichen HSK gibt es auf der Facebookseite der Sammelstelle in Deifeld.

Weihnachtsüberraschung für Kinder in aller Welt

Schulen, Kindergärten, Firmen und Privatleute haben in den vergangenen Jahren im Sauerland Päckchen für "Weihnachten im Schuhkarton" gepackt.


Allein bei der Sammelstelle in Medebach Deifeld sind so im vergangenen Jahr 1000 Päckchen zusammen gekommen.


Die Kartons werden an arme Kinder in der ganzen Welt verschickt. Sie sollten zum Beispiel Kuscheltiere, Hygieneartikel, Spielzeug oder Schreibwaren enthalten.

skyline