Wald und Holz NRW warnt vor Waldbränden

Gerade vor dem langen Wochenende sollten wir vorsichtig im Wald sein. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hat für uns die wichtigsten Regeln noch einmal zusammengestellt.

© Radio Sauerland

Schon ein kleiner Funke kann der Auslöser für einen Waldbrand sein. Deshalb weist der Landesbetrieb Wald und Holz NRW vor dem langen Wochenende noch einmal darauf hin, dass die Waldbrandgefahr momentan sehr hoch ist. Die Schäden in diesem Jahr seien schon jetzt größer als im gesamten Jahr 2019, heißt es. Außerdem seien durch die Corona-Pandemie aktuell doppelt so viele Menschen im Wald unterwegs wie sonst.

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hat deshalb nochmal die wichtigsten Regeln für uns zusammengestellt:

-Einhalten des gesetzlichen Rauchverbots im Wald (1. März bis 31. Oktober)

-Kein Feuer/Grillen im und am Wald (100 Meter Mindestabstand)

-Keine Glasabfälle im Wald zurücklassen, sie könnten bei Sonneneinstrahlung als Brennglas wirken

-Freihalten der Waldzufahrten für die Feuerwehr

-PKW nicht im hohen Gras abstellen, da die Abwärme des Fahrzeugs ausreicht um dieses in Brand zu setzen

-Keine Zigaretten aus dem Auto werfen

-Erhöhte Aufmerksamkeit beim Waldbesuch

-Kleine Entstehungsbrände direkt löschen, wenn das gefahrlos möglich ist

-Brandherde der Feuerwehr (112) melden und den Wald auf kürzestem Weg verlassen

skyline
ivw-logo