Volksbank Sauerland zufrieden

Erfolgreiches Geschäftsjahr: Kundenkredite auf über 1,1 Mrd. Euro gestiegen. Vereine und soziale Projekte mit 300.000 Euro unterstützt.

Geldautomat
© Pixabay

Die Volksbank Sauerland ist mit dem Geschäftsjahr 2019 sehr zufrieden.

Sauerländer investieren weiter und nutzen dafür die niedrigen Kreditzinsen. So ist das Kreditgeschäft auf über 1,1 Mrd. Euro gestiegen. Damit sei die Schallgrenze von einer Milliarde Euro aus dem letzten Jahr noch einmal deutlich übertroffen worden, so die Vorstände Dr. Florian Müller und Michael Reitz bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2019. Vor allem heimische Unternehmen wurden mit Investitionskrediten unterstützt. Aber auch für private Bauherren wurden viele Kredite vermittelt. Ob Neubau, Hauskauf oder Sanierung - die Bank stellte ingesamt 105 Millionen Euro dafür bereit.

Sauerländer sparen fleißig

Trotz niedriger Zinsen legen Sauerländer weiter viel Geld zurück. Die sogenannten Kundeneinlagen der Volksbank Sauerland sind auf knapp 1,15 Mrd Euro gestiegen. Das sind 6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Weiterhin beliebt sei das regelmäßige Sparen; das Wertpapiersparen nehme einen hohen Stellenwert ein, hieß es. Volksbankkunden haben allein im vergangenen Jahr über 1600 neue Fondsparpläne abgeschlossen.


Digitales Mitgliedernetzwerk

Die Volksbank Sauerland geht zuversichtlich in die Zukunft. Die Bank will sich weiter als sogenannte Netzwerkbank aufstellen und mit ihren Kunden sowohl persönlich als auch digital stärker vernetzen. In diesem Jahr soll deshalb ein digitales Mitgliedernetzwerk starten. Damit will die Bank mit ihren Kunden im digitalen Bereich besser in Kontakt kommen.

Immer mehr Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte online. Darauf reagiert die Volksbank. Im Frühjahr werden 4 Filialen geschlossen. Betroffen sind die Geschäftsstellen in Sundern-Langscheid und Hellefeld, in Arnsberg-Voßwinkel und Oeventrop. Langscheid und Voßwinkel werden als Selbstbedienungsstellen weiter geführt.


Die Volksbank Sauerland hat aktuell knapp 35.300 Mitglieder und beschäftigt 300 Mitarbeiter.

300.000 Euro für gemeinnützige Projekte

Die Volksbank Sauerland hat im vergangenen Jahr über 300.000 Euro für gemeinnützige Projekte vergeben. Rund 500 Vereine, Institutionen und Initiativen wurden gefördert, darunter die Feuerwehren in der Region.

Auch sogenannte Crowdfunding-Projekte wurden wieder gefördert, darunter Projekte in Kindergärten, Schulen, Musikvereinen oder Schützenbruderschaften.

Präsentierten die Jahresbilanz 2019 der Volksbank Sauerland: Dr. Florian Müller (Vorstand), Peter Baum (Geschäftsführer Immobilien GmbH) und Michael Reitz (Vorstand) © Volksbank Sauerland
Präsentierten die Jahresbilanz 2019 der Volksbank Sauerland: Dr. Florian Müller (Vorstand), Peter Baum (Geschäftsführer Immobilien GmbH) und Michael Reitz (Vorstand)
© Volksbank Sauerland
skyline
ivw-logo