Viele wollen bei uns ein eigenes Haus

Meschede will Baulandpreise erschwinglich halten

Neubau
© Pixabay

Wer in Meschede künftig bauen will, soll bezahlbare Grundstücke kaufen können. Die Stadt will heute im Rat dafür die Voraussetzungen schaffen. In Winterberg wurde bereits vor Jahren festgelegt, dass Grundbesitzer einen Teil ihres Erlöses aus neuem Bauland an die Stadt abgeben. Bauland ist bei uns immer noch nachgefragt. Viele Städte wollen aber vorallem Baulücken in bestehenden Wohngebieten schließen. Die Ausweisung neuer Baugebiete vernichte Acker- oder Waldflächen, heißt es. In Neheim sind aktuell bis zu 200 Euro pro Quadratmeter Bauland fällig, in Meschede laut Stadtverwaltung mehr als 110 Euro.

skyline