Unfallstrecke Seufzertal

Zwei schwere Verkehrsunfälle zwischen Arnsberg und Wennigloh innerhalb von zwei Wochen

© Feuerwehr Arnsberg

Die Polizei wertet den schweren Verkehrsunfall am Wochenende im Seufzertal in Arnsberg aus. Ob die Strecke ein Unfallschwerpunkt ist, wird jedes Jahr neu geprüft. Insgesamt hat es auf der kurvigen Strecke zwischen Muffrika und Wennigloh bis Ende September laut Polizei 14 Unfälle mit Sachschäden und nur einem Verletzten gegeben. In den vergangenen zwei Wochen waren drei Menschen bei Verkehrsunfällen im Seufzertal schwer verletzt worden.

Am Wochenende war ein Cabriolet in einer scharfen Kurve ins Schleudern geraten und von der Straße abgekommen. Der Fahrer wurde schwer verletzt von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Beifahrer kam mit Verletzungen ins Mescheder Krankenhaus.Rettungsdienst und Feuerwehr mussten die Autoinsassen zuvor mit schwerem Gerät aus dem Wagen befreien.Erst vor zwei Wochen war eine 19jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall im Seufzertal schwer verletzt worden. Auch dabei war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Strecke durch das Seufzertal ist eng und kurvig.

skyline
ivw-logo