Trilux in Arnsberg

15 bis 20 Mitarbeiter könnte gekündigt werden.

© Trilux

Die zunehmende Konkurrenz auf dem internationalen Markt setzt den Arnsberger Leuchtenhersteller Trilux unter Druck. Bis Ende des Jahres könnten 15 bis 20 Mitarbeiter im Sauerland ihre Arbeit verlieren. Derzeit liefen Gespräche, so ein Unternehmenssprecher. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben. Auch an den Standorten im Ausland könnten Jobs wegfallen. Grund für die Neuausrichtung des Unternehmens ist die Digitalisierung und der Wandel in der Beleuchtungsbranche. So werden künftig Mitarbeiter mit mehr IT-Kenntnissen gebraucht, die z.B. eine Steuerungssoftware für Lichter installieren können oder in der Online-Kundenberatung tätig sind. 2019 war für Trilux bislang kein gutes Geschäftsjahr, heißt es weiter.

skyline
ivw-logo