Trauungen im Sauerland

Im ersten Corona-Jahr haben kaum weniger Paare geheiratet, als sonst

Hochzeit
© Pixabay

Im vergangenen Jahr haben sich 1179 Paare im Hochsauerlandkreis das Ja-Wort gegeben. Im ersten Corona-Jahr ist die Zahl der Eheschließungen damit laut statistischem Landesamt nur um rund 6 Prozent zurückgegangen. Im Dezember heirateten sogar über 20 Paare mehr bei uns als 2019. Die meisten Trauungen gab es im August mit 176. Die wenigsten im Januar mit 25. Große Hochzeitsfeiern mussten im vergangenen Jahr wegen Corona ausfallen und auch aufs Standesamt durften nur wenige Menschen die Paare begleiten.

In NRW heirateten 2020 79 325 Paare; das waren nicht nur elf Prozent bzw. 10 151 weniger Eheschließungen als im Jahr 2019. Es sei die niedrigste Eheschließungszahl, die das Statistische Landesamtseit seit seiner Gründung im Jahr 1946 jemals ermittelt hat.

skyline