Tourismuszahlen für das erste Halbjahr

Es kommen insgesamt etwas weniger Gäste zu uns. Der Juni entpuppt sich als Supermonat.

Wandern
© Pixabay

Das Sauerland bleibt ein beliebtes Reiseziel in NRW. Im ersten Halbjahr haben rund 660 000 Menschen bei uns Urlaub gemacht. Diese Zahlen wurden heute vom Land veröffentlicht. Die Gästezahlen sind insgesamt leicht zurückgegangen, besonders aus dem Ausland kamen erneut weniger Urlauber als im Vorjahr. Nur Sundern hat ein Plus bei Gästen aus dem Ausland gehabt. Im Schnitt bleiben Touristen 3 Tage bei uns. Daran hat sich seit Jahren nichts geändert. Die meisten Touristen kamen nach Winterberg, gefolgt von Medebach und Schmallenberg.


Schlechte Wintermonate trüben den Schnitt

Der Winter hat uns weniger Touristen gebracht, so der Sauerland Tourismusverein. Zum Jahresbegin war das Wetter unbeständig. Das spiegelt sich in den Bilanzen. Auch der Mai war aus Sicht der Tourismusbetriebe enttäuschend. Dafür brachte der Juni viele Gäste zu uns. Im Raum Medebach sorgt der Umbau des Center Parcs für schlechtere Zahlen.


skyline
ivw-logo