Teilhabestudie vorgestellt

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung hat in seinem "Teilhabeatlas" auch Ergebnisse für den Hochsauerlandkreis ermittelt.


Nuttlar
© Radio Sauerland

Bei der Hausärzteversorgung und bei der Erreichbarkeit von Supermärkten, Apotheken und Schulen schneidet der Hochsauerlandkreis im "Teilhabeatlas" des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung schlecht ab. Laut der Studie kommen bei uns auf 100.000 Einwohnner durchschnittlich nur rund 60 Hausärzte. Schlechter ist die Situation in Südwestfalen nur im Landkreis Siegen-Wittgenstein und im Märkischen Kreis. Beim durschnittlichen Haushalteinkommen liegt der HSK mit 22.500 bis unter 25.000 Euro dagegen im Mittelfeld. Gut schneidet der Hochsauerlandkreis im Bereich Bildung ab. Bei uns gibt es wenig Jugendliche, die die Schule ohne Abschluss verlassen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo