Tagesmütter gesucht

Im Hochsauerlandkreis steigt die Nachfrage nach Tagesmüttern.

Kindergarten
© Pixabay

Im Sauerland steigt die Nachfrage nach Tagesmüttern. Das Kreisjugendamt in Meschede geht davon aus, dass der Bedarf in den kommenden Jahren noch steigen wird. In Brilon werden mittlerweile doppelt so viele Kinder durch Tagesmütter betreut als noch vor fünf Jahren. Viele Eltern entschieden sich bewusst für die Tagespflege und gegen einen Kita-Platz, heißt es. Auch das Jugendamt in Arnsberg sucht derzeit noch nach Tagesmüttern, insbesondere in Hüsten und Neheim. In Schmallenberg soll im kommenden Jahr eine Großtagespflegestelle an den Start gehen.


U3-Betreuung besonders bevorzugt

Fehlende U3-Plätze in Kitas sind meist nicht der Grund, warum mittlerweile mehr Eltern im Sauerland ihre Kinder bei einer Tagesmutter unterbringen lassen.Viele Eltern finden es auch besser, dass ihr Kind durch die Tagesmutter eine feste Bezugsperson hat. Die Jugendämter Sundern und Schmallenberg suchen laufend neue Tagesmütter, da durch Umzug oder Rente immer wieder Mitarbeiter fehlen. Auch in Brilon, Meschede oder Hallenberg reißt die Nachfrage nicht ab, so das Kreisjugendamt. Allein in Arnsberg sind aktuell rund 70 Tagesmütter im Einsatz.

skyline
ivw-logo