Tafeln versorgen viele mit Lebensmitteln

Allein in Arnsberg und Sundern kommen rund 3000 Menschen regelmäßig zur Tafel. Zahlen sind im HSK stabil.


Tafel, Bedürftige, arm
© �Carolin Linke

Die Tafeln bleiben für viele Sauerländer eine wichtige Anlaufstelle. Allein in Arnsberg und Sundern werden derzeit mehr als 3000 Menschen mit Lebensmitteln versorgt. Im Altkreis Meschede bekommen rund 1200 Menschen Tafel-Spenden. Insgesamt bleibt die Zahl der Nutzer HSK-weit konstant, so eine Umfrage von Radio Sauerland. Die ehrenamtlichen Helfer stellen aber fest, dass mehr ältere Menschen das Angebot nutzen. Aus Scham hätten sich vor allem viele Rentner bislang nicht getraut, zur Tafel zu gehen, heißt es zum Beispiel aus Brilon.

Tafel leben von Spenden

Mancherorts sinkt die Bereitschaft, für die Tafeln Geld zu spenden. Für die Lebensmitteltransporter fehlt dann z.B. das Geld fürs Tanken, heißt es von der Tafel in Meschede.

Alle Tafeln im HSK suchen aktuell ehrenamtliche Helfer, vor allem Fahrer für die Lebensmitteltransporter und Freiwillige, die beim Einsortieren der Waren helfen.


skyline
ivw-logo