Stadt Arnsberg sucht Investor für Bahnhof Neheim-Hüsten

Der Bahnhof Neheim-Hüsten soll ein attraktives Tor zur Stadt werden. Stadt sucht gute Ideen und einen Investor

© Stadt Arnsberg

Das Gebäude am Bahnhof in Neheim-Hüsten soll ein ein echtes attraktives Eingangstor zur Stadt werden. Die Stadt Arnsberg sucht einen Investor, der dem Bahnhofsgebäude neues Leben einhaucht. Gleichzeitig soll der Bahnhof aber auch ein Mobilitätsknotenpunkt bleiben. Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts Hüsten hatte die Stadt Arnsberg das stadtbildprägende Bahnhofsgebäude im Jahr 2018 gekauft und die angrenzenden ehemaligen Lagerhallen hochwertig umgebaut. Das Ziel: den Ort städtebaulich und verkehrlich weiter entwickeln. Interessierte Investoren können sich bis Ende August über das digitale Ausschreibungsportal mit ihren Ideen melden.

Ausschreibung läuft bis Ende August

Die Stadt Arnsberg suche leistungsstarke Partner*innen, die den Standort erfolgreich in die Zukunft führen und dem Gebäude „neues Leben einhauchen“, so eine Stadtsprecherin. Dieses Projekt sei von hoher Bedeutung, denn die räumliche Lage, hohe Besuchsfrequenz und Sichtbarkeit machen den Bahnhof zu einem der strategisch wichtigsten Orte in der Gesamtstadt.

Jetzt sucht die Stadt Teams aus Investor*innen, Betreiber*innen und Architekt*innen, die geeignet und in der Lage sind, die Bestandsimmobilie zukunftsorientiert und wirtschaftlich umzunutzen und zu betreiben. Angebote, in Form von Umnutzungskonzepten, können bis zum 30. August digital über das Ausschreibungs- und Vergabeportal Subreport ELVIS abgegeben werden.

skyline