Sommerrodelbahn vorerst geschlossen

Die Sommerrodelbahn in Olsberg-Bruchhausen bleibt nach dem schweren Unfall bis einschließlich Montag geschlossen.

Sommerrodelbahn
© Pixabay

Nach dem Unglück am Erlbnisberg Sternrodt mit einem schwer verletzten Jungen bleibt die Sommerrodelbahn auf jeden Fall bis einschließlich Montag geschlossen. Das hat der Betreiber Radio Sauerland gesagt. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Experten sind vor Ort und ermitteln zur Ursache, so der Betreiber. Nach Angaben der Polizei war der niederländische Junge am Abend am Erlebnisberg Sternrodt mit einem anderen Bob zusammen geprallt. Dabei wurder er schwer verletzt. Mit dem Rettungshubschrauber musste der Junge in die Uniklinik in Münster gebracht werden. Die Bobs sind sichergestellt worden und werden untersucht.


Der letzte schwere Unfall auf einer Sommerrodelbahn im Hochsauerlandkreis war im August vergangenen Jahres passiert. Damals war eine Frau im Fort Fun ungebremst auf den vor ihr fahrenden Schlitten aufgefahren und hatte sich dabei schwer verletzt.

skyline
ivw-logo