Schützenfest-Saison auf der Kippe

Viele sauerländer Schützenfeste wurden wegen Corona abgesagt. Der Sauerländer Schützenbund hat trotzdem noch Hoffnung auf Schützenfeste im Juni oder August

Schützen
© Pixabay

Die Schützenfest-Saison bei uns steht wegen Corona auf der Kippe, so der Sauerländer Schützenbund. Viele Schützenfeste bis Mai wurden von den Vereinen schon abgesagt, zum Beispiel das Jubiläumsschützenfest Mitte Mai von der Schützenbruderschaft St. Sebastianus aus Marsberg-Helminghausen. Außerdem Schützenfeste in Meschede-Olpe und Marsberg-Padberg. Die Schützenfeste müssten Monate im voraus geplant werden. Bei einer jetzigen Absage können die Vereine schon die Kapellen und die Festwirte stornieren. Eine generelle Entscheidung zur Absage aller Schützenfeste kann der sauerländer Schützenbund nicht treffen, das kann nur das Kreisgesundheitsamt, so Wolfram Schmitz, Bundesgeschäftsführer des Sauerländer Schützenbundes.

Finanziell schwierig

Für die sauerländer Schützenvereine wird diese Festsaison wegen Corona finanziell schwierig. Die Schützenfeste selbst bringen zwar nicht viel Geld ein, aber die Vermietung der Schützenhallen für Hochzeiten und andere Feiern. Keine Mietzahlungen bedeuten für die sauerländer Schützenvereine massive finanzielle Einbußen. Viele Vereine müssten deshalb Investitionen verschieben, so der sauerländer Schützenbund.

skyline
ivw-logo