Schüler starten in die Ferien

Heute bekommen die letzten Schüler im Sauerland ihre Zeugnisse, danach beginnen für sie die Sommerferien.

© Dmitry Vereshchagin - Fotolia

Rund 27 000 Schüler im HSK starten heute in ihre ersten Corona-Sommerferien, vorher bekommen die letzten Jahrgänge noch ihre Zeugnisse. In der St. Walburga-Realschule in Meschede gab es am Mittwoch die ersten Zeugnisse für die Schüler. Heute überreicht der Lehrer mit Mundschutz als letztes die Zeugnisse an die Neuntklässler. Nach der Zeugnisübergabe können die Schüler ihre Freizeit genießen. Reisen ist für sie innerhalb der EU wieder möglich. Ab Mittwoch startet passend dazu auch wieder der erste Flieger vom Paderborner Flughafen nach Heraklion, kurz danach hebt der erste Inlandsflug nach München ab. Bei uns im Sauerland können unterdessen zum Beispiel an allen Seen unter Einhaltung der Abstandsregeln die Ferien genossen werden. Bis voraussichtlich Mittwoch gilt bei uns in NRW erstmal noch die Maskenpflicht. 

Keine Anmerkung über den Online-Unterricht

In den Schulzeugnissen stehen keine besonderen Anmerkungen über Corona oder den Online-Unterricht. Das teilte Michael Aufmkolk, der Schulleiter der Sekundarschule Olsberg-Bestwig, mit. Grund: Die Schüler sollen trotz Corona keine Nachteile gegenüber anderen Jahrgängen haben. Manche Lehrer hätten dieses Schuljahr mehr die schriftliche Leistung von Arbeitsblättern bewertet, weil durch Corona weniger Klassenarbeiten geschrieben wurden. Das teilte Herbert Loos, der Schulleiter des Arnsberger Mariengymnasiums mit. Viele Schüler hätten aber ihre Noten verbessert, weil die Noten sich laut Entscheidung des Kultusministeriums dieses Schuljahr nicht verschlechtern konnten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo