Schadstoff-Sanierungen in Schulen

Aktuell laufen Arbeiten in Brilon und Olsberg

Warnung vor Asbest
© Jörg Schimmel/FUNKE Foto Services

Schulen bei uns werden aktuell von Schadstoffen befreit. Im Laufe des Jahres waren im Gymnasium in Brilon, am Berufskolleg in Olsberg und an der Heinrich-Lübke Sekundarschule in Brilon PCB und Asbest gefunden worden. In Brilon sind fast 4 Millionen Euro für die Sanierung der beiden Schulen vorgesehen. Am Gymnasium Petrinum laufen Arbeiten, an der Sekundarschule Standort Zur Jakobuslinde beginnen sie im Frühjahr. Aktuell laufen dort nach Angaben der Stadt Vorarbeiten.

Sanierung des Olsberger Berufskollegs kostet insgesamt rund 13 Millionen Euro

Neben der Asbestsanierung sind in Olsberg noch zahlreiche weitere Arbeiten geplant. Die Asbestsanierung kostet alleine rund 1 Millionen Euro. Asbest war an Stahlträgern und Stützen gefunden worden. Außerdem hatte der Kreistag bereits im März 2017 beschlossen, das Gebäude 1 des Berufskollegs energetisch zu sanieren und einen Ersatzbau zu errichten.

PCB in der Briloner Sekundarschule

Auch im Rat war die PCB-Belastung in der Sekundarschule in der vergangenen Woche Thema. Dort berichtete die Mutter eines Schülers in der Einwohnerfragestunde. Sie sagte, der Unterricht in den betroffenen Räumen würde auch jetzt bei Kälte mit gekippten Fenstern stattfinden. Sie schicke ihr Kind momentan nur ungern zur Schule, so die Mutter weiter.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo