Sauerländer Wald bedroht

Der Wald bei uns im Sauerland ist massiv bedroht. Die Forderung nach einer möglichen CO2-Steuer erhält deshalb auch bei uns Unterstützung.

Morgenstimmung im Staatsforst Marsberg-Bredelar.
© Andreas Melliwa, Radio Sauerland

Der Wald bei uns ist laut Experten stark bedroht. Der Briloner Forstamtsleiter Gerrit Bub unterstützt deshalb die Forderung nach Unterstützung aus einer möglichen CO 2-Steuer. Der Wald braucht dringend Hilfe, so Bub. 2018 sei ein Katastrophenjahr gewesen. Die Stadt hat 1,1 Millionen Euro Verluste eingefahren, für dieses Jahr sieht es kaum besser aus. Die Dürre und der Borkenkäfer machten den geschwächten Bäumen extrem zu schaffen. Wenn ein Baum mit Borkenkäfern befallen sei, sei es ähnlich wie bei einer Grippe beim Menschen. Er müsse so schnell wie möglich aus der Gruppe geholt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo