Sauerländer haben mehr Geld

Rund 24 000 Euro hat jeder Sauerländer im Schnitt zum Ausgeben oder Sparen zur Verfügung.

Rund 24 000 Euro hat jeder Sauerländer im Schnitt zum Ausgeben oder Sparen zur Verfügung. Das zeigt eine aktuelle NRW Landesstatistik.

Kreisweit verdienen die Sunderaner am besten. Dort liegt das verfügbare Jahreseinkommen bei über 31 000 Euro, gefolgt von den Meschedern. Die haben rund 24 200 Euro zur Verfügung.

Generell verdient aber jeder Sauerländer mehr Geld, als im Vorjahreszeitraum.

Marsberger sind das Schlusslicht

Marsberger verdienen im HSK am wenigsten. 21 996 Euro haben sie im Schnitt pro Jahr zur Verfügung. Damit sind sie im HSK das Schlusslicht. Auch die Hallenberger sind mit 22 035 Euro im Jahr auf den hinteren Plätzen.

Das verfügbare Einkommen ist das Geld, das nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben zum Shoppen oder Sparen übrig bleibt.

skyline
ivw-logo