Rund 2700 Sauerländer waren bislang in Quarantäne

Das hat das Kreisgesundheitsamt im Zusammenhang mit Coronainfektionen veröffentlicht.

Rund 2.700 Sauerländer mussten bisher in Quarantäne (Stand: 13.05.20). Diese Zahl hat der Kreis im Zusammenhang mit dem Kreisgesundheitsausschuss veröffentlicht. Die Quarantänemaßnahmen wurden jeweils von einem Fallmanager des Gesundheitsamtes verordnet. Die meisten von ihnen mussten zwei Wochen lang zu Hause bleiben, weil sie Kontakt zu einem Infizierten hatten. Fast drei Viertel der Menschen (2.141) in Quarantäne waren Kontaktpersonen. Tatsächlich nachgewiesen wurde das Corona-Virus bei rund 200 von den Kontaktpersonen. Insgesamt meldet der Kreis aktuell 607 bestätigte Fälle.

Der Kreisgesundheitsausschuss tagt heute Nachmittag. Dabei geht es auch um den aktuellen Stand der Corona-Pandemie. Seit fast einer Woche gibt es im Hochsauerlandkreis keine neuen Fälle mehr.

© Hochsauerlandkreis
© Hochsauerlandkreis
skyline
ivw-logo