Ruhrverband sichert auch während Corona-Krise weiterhin Trinkwasser

Der Ruhrverband reinigt auch während der Corona-Krise weitherin die Abwässer aus Haushalt, Industrie und Gewerbe.

© Ruhrverband/ Silvia Steinbach

Trotz der Corona-Krise sichert der Ruhrverband weiterhin die Versorgung mit Trinkwasser. Ein hausinterner Krisenstab regele momentan, welche Maßnahmen ihres Pandemieplans tagesaktuell umgesetzt werden müssten, heißt es vom Ruhrverband. Aktuell arbeitet der Ruhrverband in zwei Schichten, damit Infektionsketten unterbrochen werden. Beschäftigte aus der Verwaltung erledigen ihre Aufgaben unterdessen im Home Office. Damit würden sie den Anlagenbetrieb weitestgehend sicherstellen. Die Abwässer aus Haushalt, Industrie und Gewebe würden weiterhin gereinigt. Die Talsperren würden unterdessen die kontinuierliche Versorgung mit Trinkwasser sichern.

skyline
ivw-logo