Reaktionen auf Thüringen Wahl

Sauerländer Bundestagsabgeordnete äußern sich


Carlo Cronenberg (FDP)

© Radio Sauerland
© Radio Sauerland

Der Sauerländer FDP-Bundestagsabgeordnete Carlo Cronenberg befürwortet Neuwahlen. Das hat er im Gespräch mit Radio Sauerland gesagt. Prinzipiell sei es richtig und wichtig gewesen, Thomas Kemmerich als Kandidaten aus der politischen Mitte aufzustellen. Wichtig sei aber auch gewesen, dass es keine Zusammenarbeit mit der AfD gebe. 


Mit den Stimmen der AFD hatte es gestern der FDP-Kandidat Thomas Kemmerich im dritten Wahlgang ins Ministerpräsidentenamt geschafft. Mittlerweile hat er angekündigt, sein Amt aufzugeben. Die FDP in Thüringen will Neuwahlen.

Patrick Sensburg(CDU)

HSK-Bundestagsabgeordneter und Kandidat Patrick Sensburg von der CDU
HSK-Bundestagsabgeordneter und Kandidat Patrick Sensburg von der CDU© Radio Sauerland
HSK-Bundestagsabgeordneter und Kandidat Patrick Sensburg von der CDU
© Radio Sauerland

Der Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg von der CDU forderte heute im Gespräch mit Radio Sauerland zu klären, ob es zwischen der FDP und der AfD eine Absprache gegeben hat. Grundsätzlich sei es kein Problem für die CDU, einen Liberalen zu wählen. Wenn die Thüringer FDP aber mit der AfD getrickst habe, lägen die Dinge anders. Die CDU werde weiter unter keinen Umständen gemeinsame Sache mit der AfD machen, so Sensburg. Er fordert Neuwahlen in Thüringen.

Dirk Wiese(SPD)

Dirk Wiese, SPD-Bundestagsabgeordneter© Büro Wiese
Dirk Wiese, SPD-Bundestagsabgeordneter
© Büro Wiese

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese zeigte sich im Gespräch fassungslos über das Wahlergebnis in Thüringen. Er sprach von einer Kehrtwende in der Geschichte. Der Handschlag zwischen dem neuen FDP-Ministerpräsidenten und Björn Höcke, dem Führer des rechtsradikalen Flügels der AfD, zeige dies. Wiese forderte von der FDP im HSK eine klare Distanzierung. Eine Neuwahl in Thüringen sei der "einzig richtige Weg", so Wiese.

skyline
ivw-logo