Planungen für Schulzentrum in Brilon gehen weiter

Der Beteiligungsprozess zu den Sanierungs- und Neubauplänen für das Schulzentrum in Brilon ist beendet. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule und des Gymnasiums konnten ihre Wünsche äußern und haben eigene Modelle gebaut.

© Stadt Brilon

Hell, freundlich mit inspirierenden Lernlandschaften und guten Aufenthaltsmöglichkeiten - so wünschen sich Schülerinnen und Schüler am Schulzentrum Jakobuslinde in Brilon ihr neues Schulzentrum. In halbtägigen Workshops hatten die Der Beteiligungsprozess am über 30 Millionen Euro teuren Schulprojekt ist jetzt zu Ende gegangen. Im besonderen Blick der Planer sind die Mensa, die Aula und die neue entstehende Schulbibliothek, weil die von der Sekundarschule und dem Gymnasium genutzt werden, so die Stadt Brilon. Die Arbeiten an den neuen naturwissenschaftlichen Räumen am Gymnasium Petrinum haben schon begonnen.

"MINT"-Räume am Gymnasium Petrinum

Nach Angaben der Stadt Brilon entstehen sechs naturwissenschaftliche Fachräume für Physik, Chemie und Biologie mit einer modernen und zukunftsweisenden Lernausstattung. Je Fachbereich wird daneben ein Vorbereitungs-/ Sammlungsraum errichtet. Zusätzlich werden vier allgemeine Unterrichtsräume gebaut. Sie können flexibel zusammen geschaltet und somit für unterschiedliche schulische Zwecke genutzt werden.

Die Fassade besteht aus einer hinterlüfteten Fassadenkonstruktion mit farbigen Plattenwerkstoffen und einem außenliegenden Sonnenschutz. Durch eine hocheffiziente Gebäudetechnik mit einer Gebäudeautomation und hohen Wärmerückgewinnungsgrad der Lüftungstechnik sowie der Fernwärmeversorgung durch das Holzhackschnitzelheizwerk wird ein Gebäudeenergiestandard nach KFW 40 erreicht. Die Belüftung erfolgt dabei mit einem Frischluftanteil von 100%. Daneben wird die Barrierefreiheit besonders berücksichtigt.

Schülermodell Gymnasium Petrinum© Stadt Brilon
Schülermodell Gymnasium Petrinum
© Stadt Brilon
skyline