Neues Lager für die Veltins Brauerei

Die Veltins Brauerei baut ein neues Logistiklager.

© Veltins

Die Veltins Brauerei wird größer. In einem neuen Lager können bald mithilfe von fünf Regalbediengeräten 8.100 Paletten mit Voll- und Leergut untergebracht werden. Bereits seit letztem Jahr wird an dem neuen Lager gebaut. Dabei soll außerdem ein rund 1,5 Kilometer langes Schienennetz das neue Lager mit dem Sortierzentrum verbinden.

Neues Lager für neue Produkte

Grund für die Erweiterung der Brauerei sei die weiter gewachsene Artikelvielfalt, so Veltins. Die Logistik soll mit dem neuen Lager entlastet werden. Dafür entstehen zusätzlich auch zwei Verladerampen, die für den Export sowie LKW mit Heckverladung genutzt werden sollen. Momentan laufen die Arbeiten an dem Stahlgerüst. Als nächstes folgen die Außenfassade, das Dach und die Haustechnik. Das gesamte Bauprojekt soll voraussichtlich in einem Jahr abgeschlossen werden und soll insgesamt mehr als 17 Millionen Euro kosten.

Unterstützung für Getränkefachgroßhandel

Viele Partner der Veltins Brauerei sind derzeit von krisenbedingten Schließungen in der Gastronomie betroffen. Sie erhalten deswegen nun von Veltins eine Gutschrift auf Basis ihrer letzten Fassbierabholung bei der Brauerei. 60% des Warenwertes werden gutgeschrieben. "Es geht um eine weiterhin reibungslos funktionierende Getränkelogistik", so der Generalbevollmächtigte der Veltins Brauerei Michael Huber. Der Fassbierausstoß lag im zurückliegenden Geschäftsjahr bei 523.200 hl und erreichte 14.750 verbundene Gastronomiebetriebe, die die Marken Veltins und Grevensteiner am Hahn führte.

skyline
ivw-logo