Naturschutz kontra Baustellen

Bei großen Bauprojekten wird geprüft, ob sie mit dem Naturschutz vereinbar sind. Auch im Sauerland sind einige Vogelarten stark bedroht.

© fotalia

Auch beim geplanten Feriendorf "Gut Petershagen" in Brilon muss geklärt werden, ob die dort vorkommenden Magerwiesen schützenswert sind. Ein Experte hatte zuletzt im Briloner Rat geschildert, dass auf dem Magergrünland seltene Orchideen wachsen und viele Insekten vorkommen. Damit das Bauprojekt in Petersborn durchgezogen werden kann, muss die Stadt Brilon nach Ausgleichsflächen suchen. Die endgültige Entscheidung liegt bei der Bezirksregierung. Für eine Umgehungsstraße für Antfeld und Altenbüren wird aktuell wieder ein neues Naturschutzgutachten erstellt. Hier war zuletzt der seltene Raubwürger aufgetaucht.Das muss alle fünf Jahre erneuert werden. Die Bürgerbeteiligung war im Juni gestartet. Hier war zuletzt der seltene Raubwürger aufgetaucht. Wenn das neue Teilstück der A46 von Velmede nach Nuttlar im November freigegeben wird, rechnen Anwohner mit noch mehr Verkehr auf der B7.

skyline
ivw-logo