Nach Unfall auf Hellefelder Höhe: Polizei kontrolliert verstärkt

Nach dem Tod eines jungen Motorradfahrers kontrollieren Polizei und Ordnungsamt die Strecke.

Polizei und Ordnungsamt der Stadt Sundern kontrollieren jetzt verstärkt die Hellefelder Höhe an der Einfahrt zum Kompostwerk. Hier hat es nach dem Tod eines jungen Motorradfahrers immer wieder Treffen von trauernden Jugendlichen gegeben. Ihnen wurde verordnet, die Trauerfeier hinter die Leitplanke zu verlegen, da dort ein absolutes Halteverbot gilt. Polizei und Ordnungsamt teilen sich die Kontrolle, die Polizei fährt dort mehrfach Streife. An der Unfallstelle stehen derzeit Grabkerzen, die Stelle in der Leitplanke wurde schwarz besprüht. Die Stadt Sundern tolleriert das bis zur Beisetzung des Jungen, dann soll die Leitplanke ausgetauscht werden.

Trotz Geschwindigkeitsbegrenzung, Warnschildern und Rüttelstreifen ist die gefährliche Strecke bei Motorradfahrern sehr beliebt. Zweimal im Jahr tagt eine Unfallkommission, eine zeitweise Streckensperrung kann es aber nur bei einem Unfallschwerpunkt geben.

skyline
ivw-logo