Nach rassistischen Beleidigungen: VFB Marsberg bekommt Geldstrafe

Bezirksspruchkammer verhängt Geldstrafe über den VFB Marsberg

© PhotographyByMK - Fotolia

Wegen rassistischer Beleidigungen der Gastmannschaft ist der VfB Marsberg heute zu einer Geldstrafe in Höhe von 250 Euro verurteilt worden. Gleichzeitig fordert die Bezirksspruchkammer den Fußballverein auf, erzieherisch auf seine Zuschauer einzuwirken. Das abgebrochene Spiel wird mit 3 zu 0 Punkten für den VFB Marsberg gewertet.


Ein Marsberger Fußballfan hatte am 1.März 2020 beim Bezirksligaspiel des VfB gegen Neuenrade einen Spieler der gegnerischen Mannschaft rassistisch beleidigt. Die Neuenrader Spieler weigerten sich darauf hin weiterzuspielen. Das Spiel wurde abgebrochen.

Der VfB Marsberg bedauert den Vorfall und hat den Fan identifiziert.


skyline
ivw-logo