Modell gegen Schulleitermangel

Mit einem innovativen Schulleitungsmodell will die Bezirksregierung etwas gegen den Mangel an Schulleitern tun

© Bezirksregierung Arnsberg

Die Schulleitung der Grundschule unterm Regenbogen in Meschede teilen sich in Zukunft zwei Lehrerinnen in Teilzeit. Die Bezirksregierung will mit diesem innovativen Modell etwas gegen den Schulleitermangel tun. Das Konzept soll wissenschaftlich eng begleitet und bewertet werden, hieß es von der Bezirksregierung. Zahlreiche Grundschullehrerinnen würden bei uns aus familiären Gründen in Teilzeit arbeiten. Durch das sogenannte "Topsharing" könnte das Arbeiten in der Schulleitung für sie attraktiver werden.

Schulleiter an den Grundschulen müssen viele zusätzliche organisatorische Arbeiten übernehmen. Der finanzielle Ausgleich dafür ist gering. Deshalb fällt es der Bezirksregierung zunehmend schwer Schulleiterposten zu besetzen.

skyline
ivw-logo