Merz hält sich bedeckt

Er sei aber bereit, Verantwortung zu nehmen, so Merz am Abend in Berlin


Merz beim CDU-Kreisparteitag in Oeventrop
© Radio Sauerland

Der Arnsberger Friedrich Merz reagiert auf das Thema CDU-Vorsitz weiter zurückhaltend. Bei einer Veranstaltung am Abend in Berlin bestätigte er eine Kandidatur nur indirekt. Der ehemalige Sauerländer Bundestagsabgeordnete sagte aber, er sei bereit Verantwortung zu übernehmen. Er wolle einen "Aufbruch", so Merz bei einem Mittelstandsforum. Merz rechnet mit einer Entscheiung über Personalfragen wahrscheinlich bis zur Sommerpause. Friedrich Merz gilt neben NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Jens Spahn zu den potentiellen Nachfolgern der scheidenden CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo