Mehrfamilienhaus in Meschede nach Brand unbewohnbar

Feuerwehr evakuiert Bewohner mit Drehleiter aus total verqualmten Mehrfamilienhaus in Meschede

© Feuerwehr Meschede

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus Dienstagnacht um 22 Uhr 30 in Meschede in der Pulverturmstraße ist das das Haus zur Zeit unbewohnbar. Das Treppenhaus war bis zum Dachgeschoss verqualmt, so dass die Bewohner mit der Drehleiter von der Feuerwehr evakuiert werden mussten. Sechs Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, eine Person einen Unterarmbruch.

Alle Bewohner konnten nach Angaben der Polizeileitstelle bei Freunden und Bekannten untergebracht werden. Wer nicht unterkommen kann, kann sich an die Stadt Meschede wenden. Sie bietet ihre Hilfe an.

Nach ersten Erkenntnissen hatte im Keller des Hauses Sperrmüll gebrannt.

Freitag kommt ein Brandermittler der Kripo und versucht, die Brandursache zu ermitteln.

skyline