Magere Dürrehilfe

Nach dem vergangenen Dürrejahr wird die Ernte im Sauerland in diesem Jahr besser als erwartet ausfallen. Der Kreislandwirtschaftsverband geht von einem mittleren Ertrag aus.

Die Landwirte rechnen beim Getreide mit einem durchschnittlichen Ertrag. Allerdings müsste es in den nächsten Wochen noch einige Regenschauer geben, damit auch die Maisernte gut ausfällt. Darauf hoffen besonders die Milchbauern. Nach dem Dürresommer 2018 sind die Futtervorräte in Scheunen und Silos aufgebraucht. Teilweise würden die Bauern schon Gerstenstroh unter das Futter für die Jungtiere mischen. 90 Prozent des bei uns angebauten Mais wird von den Landwirten als Viehfutter verwendet. Nur wenige haben nach Angaben der Landwirtschafskammer in Meschede eine Entschädigung für die Dürre-Ausfälle von der Bundesregierung bekommen.

Im Bereich der Landwirtschaftskammer sind rund 40 Anträge waren gestellt worden, nur etwas mehr als die Hälfte der Bauern hat Geld bekommen, so ein Sprecher. Auch nur 50 Prozent des entstandenen Schadens. Der Verwaltungsaufwand sei riesig gewesen.

skyline
ivw-logo