Laptop aus Sprudelflaschen

Nachhaltige Idee aus Brilon kommt auf den Markt

© Lanxess

Aus gebrauchten Wasserflaschen werden Laptopdeckel - mit dieser Idee geht jetzt die Briloner Firma Bond-Laminates auf den Markt. Die Mehrweg-Wasserflaschen aus Plastik werden geschreddert und in einem Spezialverfahren erhitzt. Die geformten Teile aus Tepex sind superleicht, aber auch superstabil. Auch Gehäuse für Smartphones oder E-Books sind im Programm. Ursprünglich wollte die Firma ihr neues Produkt zur Zeit auf einer Fachmesse in Paris vorstellen. Die Messe ist aber wegen Corona verschoben worden.

Produkte für Luxusautos

Bond-Laminates stellt außerdem stabile Plastikteile für Luxusautos wie Audi, Mercedes oder Porsche her. Das reicht von Frontschürzen über Ölwannen bis hin zu Schalensitzen. Die Firma produziert und entwickelt mit rund 120 Mitarbeitern seit über 20 Jahren in Brilon, gehört aber seit 2012 zum Chemiekonzern Lanxess.

© Radio Sauerland
© Radio Sauerland
skyline
ivw-logo